Thai-Fisch-Curry



 

Zubereitung
Gemüse grob schneiden, Pilze vierteln, Zwiebel und Knobi in Scheiben.

Die aufgetaute Tintenfischtube in kurze Streifen schneiden, mit kochendem Wasser übergießen, nach zwei Minuten wieder herausnehmen. Auf diese Weise wird Kalamaris beim Kochen schön zart!

Pilze im Wok anbraten, bis sie Farbe annehmen. In eine Schüssel geben.

Ingwer, Zwiebeln und Knobi im Wok in etwas Öl anschwitzen.
Currypaste dazugeben und verrühren. Gleich danach etwas Kokosmilch dazu geben und alles kräftig verrühren.

Nun Paprika, Karotten, Zucchini, die Pilze, den Blumenkohl und die Maiskölbchen dazu und kräftig mit einer Holzkelle bei starker Hitze umrühren.
Den Rest Kokosmilch sowie den Fond hineingeben und umrühren.

Etwa 10 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren.

Die Garnelen, den in kleine Stücke geschnittenen Fisch, den Tintenfisch, die Frühlingszwiebeln und Korianderblättchen dazu geben. Salzen, etwas weißen Pfeffer dazu, umrühren und ein paar Minuten köcheln lassen.

Abschmecken. Dazu passt locker gekochter Basmati-Reis.

Zum Schluss kommen die empfindlichen Zutaten wie Fisch, Garnelen und Koriander dazu.