Spanische Paella


Fischfilets in Stücke schneiden, in Zitronensaft und zwei gepressten Knobi-Zehen 30 Minuten marinie-ren. Die Muscheln säubern, offene wegwerfen, mit zwei gehackten Knoblauchzehen, einer Zwiebel und Olivenöl im Topf anschwitzen, mit etwas Wasser ablöschen und köcheln lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Geschlossene wegwerfen.

Bis auf einige Deko-Muscheln das Fleisch aus den Schalen lösen und zur Seite stellen. Paprika, Zwiebel, Knobi, Tomaten klein schneiden (ein paar Paprika-ringe zur Deko aufheben) und in der Paella-Pfanne in Olivenöl ein paar Minuten mit den TK-Erbsen braten.

Das Gemüse an den Pfannenrand schieben, etwas Olivenöl in die Mitte geben und den Safran sowie das Gewürz unterrühren und kurz erhitzen. Den Reis hinzufügen und durch Rühren mit anschwitzen. Nun den Fond in die Pfanne geben und alles unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis der Reis zu quellen beginnt.

In einer anderen Pfanne den Fisch kurz in Olivenöl anschwitzen und anschließend in die Paella zusammen mit den gepulten Garnelen (ein paar als Deko lassen) und dem Muschelfleisch geben. Gelegentlich umrühren, köcheln lassen. Ist der Fond zur Hälfte aufgesogen, einmal gründlich umrühren und die Deko-Elemente platzieren. Köcheln, bis der Fond komplett aufgesogen ist.

TIPP: Die fast fertige Paella bei 200 Grad für fünf Minuten in den Ofen stellen.