Kalträuchern


Fischfilet mit seiner Salz-Zucker-Beize bedecken und 24 Stunden gekühlt marinieren lassen. Die Beize entzieht dem Fisch Feuchtigkeit, die später abgegossen wird. Durch die Beize wird der Fisch gegart. Nun das Filet trocknen lassen. Nur trockener Fisch kann Kaltrauch annehmen. An-schließend den Spar-Brand oder die Räucherspirale mit Erlen-Räucher-mehl füllen, in den Kugelgrill unter dem Rost platzieren und anzünden. Deckel drauf, 12 Stunden warten (oder schlafen gehen) und den perfekt kaltgeräucherten Fisch herausnehmen.

Kleiner Tipp: Wenn noch Platz ist, lege ich ein paar Stücke Gouda mit auf den Rost – kalt geräucherter Käse ist lecker!