Hessen



Edersee:
Mit Gummifisch und Dropshot zum perfekten Ergebnis! Hechte zwischen 60 und 90 cm oder Zander mit einer Länge von bis zu 75 cm sind hier keine Seltenheit.

 

Lahn:
Mit Kunstködern kann man hier hervorragend Barsche und Döbel fangen. Außerdem sind Hechtfänge regelmäßig möglich.

 

Fulda bei Kassel:
Spinnfischer fangen hier Döbel und Rapfen. Wer auf Wobbler und Gummifisch setzt kann sich über einen schönen Hecht- und Barsch-Fang freuen.

 

Dutenhofener See:
Was für ein Fang! Mit Mais und Boilies können im Dutenhofener See Karpfen bis zu 10 kg Gewicht gefangen werden.

 

Altarmen:
Hechtfang gefällig? Spinnfischer können hier tolle Fänge erzielen.

 

Main zwischen Sindlingen und Grießheim:
Köfi und Wurmbündel sind hier angesetzt, denn damit hat man die beste Chance auf Waller.

 

Nidda:
Döbel, Barben und Rotaugen können gefangen werden. Auf Mais und Boilies beißen Karpfen bis 8 Kilo. An den Altarmen der Nidda kommen die großen Spinner zum Einsatz und fangen Hechte bis 80cm.

 

Untere Nidda:
Karpfen und Brassen beißen beim Feedern. Döbel und Rapfen hingegen beißen auf Spinner.

 

Diemelsee:
Wer mit Gummifisch können Zander bis 75cm gefangen werden. Beim Schleppen beißen bis zu 80cm Hechte.

 

Dutenhofer See
Spinnfischer aufgepasst! Hier werden tolle Barsche gefangen! Alle, die auf Boilies setzen, können Karpfen bis 13kg fangen.

 

Weser
Wenn man Aale fangen möchte, ist man hier genau richtig.Wer lieber Zander und Hecht an der Angel hat sollte auf Gummifisch setzen.